Geschrieben am

Bedroht, betäubt, benutzt !

Gefesselt mag sie ein willenloses Mädchen sein. Er benutzt sie und schneidet ihre Kleidung von ihrem straffen Körper. Sie liegt gespannt und voller Vorfreude nackt und bäuchlings auf dem Tisch. Ihr fester Po gibt nur ein wenig den Blick auf ihren jungfräulichen Anus Preis. So fängt der BDSM Liebende die Körpertemperatur des Mädchens zu messen, indem er ihr rektal ein Thermometer einschiebt und es stecken lässt, damit es ihr Fieber misst.

Völlig nackt und in einer extrem eng gefesselten Rückenlage, erhält das Mädchen Ihre ersten Mini-Klinik-Klistiere. Ihr junger Körper bebt und Ihre zarten Schamlippen sind eine Freude für jeden Genießer. Ihr Anus kam noch nicht in die Berührung mit einem Penis. Er hebt sie auf, damit sie nackt auf dem Tisch sitzt, dabei erlebt sie allmählich wie die Wirkung des Abführmittels einsetzt und Druck in ihrem Darm auslöst. Noch ist das Prozedere allerdings nicht vorbei und so erhält sie ihren ersten großen Einlauf. Der den Druck nur noch viel mehr verstärkt. Glücklicherweise für sie, werden kleine Mengen der Darmspülung durch einen separat eingeführten Schlauch abgelassen. Schließlich wird der Anus mit den Fingern gedehnt und das Mädchen erhält ein Zäpfchen zur Entspannung des Anus. Außerdem dient das Zäpfchen zur Pflege ihres Analkanals.

Das Mädchen wird mit einem aufgeblasenen Dildo der tief in Ihrem Anus vibriert intensiv aus ihrer Entspannung geholt und in die Erregung geführt. Ziel ist allerdings nicht ihre Lust zu befriedigen, zumindest nicht jetzt. Deshalb wird das Spielzeug wieder entfernt und sie kann ihren zweiten großen Einlauf erhalten. Den Inhalt dieses Einlaufes darf Sie in eine Kunststoff-Kiste entleeren.

Wieder in Rückenlage angekommen erhält das Mädchen einen sehr langen Klistier-Schlauch in ihr Anus. Mittels einer Klistier-Spritze wird in den Analkanal mehrfach ein Abführmittel injiziert, der Freund spielt damit und zieht den Inhalt sogleich wieder zurück in die Spritze. Über den langen Schlauch erfolgt dann eine sehr tiefe Befüllung des Darms. Um das Ganze abzurunden bekommt sie noch einen verdünnenden Einlauf und aus reiner Neugier des Freundes werden ihr Haselnüsse rektal eingeführt. Ihr Anus zuckt und bebt unter der Einlaufdüse und den Haselnüssen.

Sie ist bereit für ein besonderes Luftklistier mit einer dicken Anal-Düse und zwei wirklich große Glyzerin und ein Dulcolax Abführzäpfchen. Die Zäpfchen bringen den fast leeren Darm des Mädchens nochmals in Bewegung wie bei den Darmreinigungen durch die Spülungen. Damit der Darm was zu pressen hat, wird ein langes und großes Stück Schokolade in ihren Anus geschoben.

Die Tatsache, dass das Mädchen die abschließende vaginale und anale Massage nicht so recht genießen möchte, erbost ihn und deshalb erhält sie noch ein hartes Spanking mit einer Gardinenstange in verschiedenen Positionen.

So ein Kunde: „Wow, es scheint nicht aufzuhören, wie ein nie endender Traum, hat mich gefesselt ;).“

Video:
Titel: Bedroht, betäubt, benutzt !
Datei: 56,11 min.

Bitte beachten Sie, dass die Original Videos eine weitaus bessere Qualität haben!

Tags: Anale Spiele und Toys; syringe, Anale Lebensmittel; Anus – Rektal; Furzen – Darmentleerung / scheissen; Einläufe – Klistiere; Fiebermessen – Zäpfchen – Klinik – Doktorspiele; Rasieren – Selbstbefriedigung – Vaginal – Tampon; Sklavin – Spanking – Schmerzen – Gefesselt – BDSM – Anal-Fisting – Stretching; Einlauf;

Vorschau – Clips



 

€19.00 – Kaufen